Alles rund um Bauen und Wohnen!

Glossary Term: Baustoffkunde

Abböschen

Abböschen wird das Sichern einer Baugrube genannt. Beim Anlegen der Böschung sollte auf den Boden geachtet werden und dient dazu, die Erdmasse von der Baugrube fernzuhalten. Danach bemisst sich der Böschungswinkel, welcher nach DIN 4124 wie folgt definiert ist. 45° bei nichtbindigen oder weichen bindigen Böden 60° bei steifen oder halbfesten bindigen Böden 80° bei

Abbruch

Im Rahmen von Vorbereitungsarbeiten des Baugrundes kann es zum AbbruchIm Rahmen von Vorbereitungsarbeiten des Baugrundes kann es zum Abbruch von Altbauten, Wänden etc. kommen. Dieser Abbruch führt zu verschiedenen Abfällen wie Bauschutt und ist im Sinne des Recycling gerade im Berich Bauabfälle zu begutachten.... mehr dazu... von Altbauten, Wänden etc. kommen. Dieser AbbruchIm Rahmen von

Abdichten

AbdichtenAbdichten ist ein weitreichendes Thema in der Bauwelt. Abdichten gegen Feuchtigkeit, Bodenfeuchtigkeit, Nässe, stehendes Wasser, Luftdichtheit und andere Aspekte spielen eine Rolle. Je nach Anforderung kommen unterschiedliche Abdichtungsstoffe zum Einsatz: Waagerechte Abdichtungen im Bauwerk werden gern mit Bitumen, Bitumendachbahnen, Dichtungsbahnen, Dachdichtungsbahnen oder Kunststoffbahnen durchgeführt. Weiter Möglichkeiten bietet Flüssigkunststoff. Wir bieten... mehr dazu... ist ein weitreichendes

Abholzigkeit

Abholzigkeit beschreibt eine starke Abnahme des Stammdurchmessers.

Abplatzung

Abplatzungen, Ausblühungen und Rostförderung wird nicht selten durch Salze / Kristallwasser hervorgerufen. Bei Abplatzungen an Mauererk und BetonBeton als Baustoff kann den hohen Anforderungen an Standfestigkeit undWasserundurchlässigkeit entsprechen. Beton muss Schutz geben (z.B. vor Wasser, Radioaktivität). Im Keller kann entsteht einesog. Weiße Wanne, diealle Anforderungen erfüllt. Verwendung von Beton im Hausbau • Beton wird für

Abrieb

AbriebAbrieb ist eine physikalische Einwirkung auf Oberflächen, wie z.B. durch Scheuern, Geländer greifen... Um Anforderungen an Bauprodukte im Sinne von Abrieb gerecht zu werden, wurden Abriebklassen definiert. Im Fliesenbereich werden Beanspruchungsklassen von 0 bis 5 herangezogen. • Beanspruchungsgruppe 0 = nicht als Bodenbeläge geeignet• Beanspruchungsgruppe 1 = als Bodenbeläge für weiche Schuhe geeignet• Beanspruchungsgruppe 2

Achtelmeter

1 Achtelmeter1 Achtelmeter entspricht 12,5cm und wird als 1 am (Kurzzeichen) notiert. Die Maßeinheit Achtelmeter (am) soll das Rechnen in Skizzen und Zeichnungen vereinfachen. Dieses Kopfmaß... mehr dazu... entspricht 12,5cm und wird als 1 am (Kurzzeichen) notiert. Die Maßeinheit Achtelmeter1 Achtelmeter entspricht 12,5cm und wird als 1 am (Kurzzeichen) notiert. Die Maßeinheit Achtelmeter (am) soll

Acryl

AcrylAcryl wird als Dichtstoff verwendet und härtet durch Verdunstung von Wasser oder Lösemittel aus. Es ist besonders alterungsbeständig und überstreichbar. Im Gegensatz zu Silikon kann es nur begrenzte Bewegung aufnehmen.... mehr dazu... wird als Dichtstoff verwendet und härtet durch Verdunstung von Wasser oder Lösemittel aus. Es ist besonders alterungsbeständig und überstreichbar. Im Gegensatz zu Silikon

Additive

AdditiveAdditive sind grundsätzlich Hilfsmittel, die den Anstrichstoff beigemischt werden, meist in kleinen Mengen. Somit werden gewünschte Eigenschaften erzeugt oder ungünstie Eigenschaften verhindert. Arten der Additive bei Farben, Lacken und Putzen: • Netzmittel - machen Pigmente benetzbar- Dispergierung • Antihautmittel - verhindert die Hautbildung• Stabilisatoren - verhindert das Absetzen der Pigmente im Bindemittel - Entmischen• Verdickungsmittel

Adhäsion

Zwischen verschiedenen Stoffen wirkt eine Kraft, die diese Stoffe aneinander haften lässt. Dies nennt man AdhäsionZwischen verschiedenen Stoffen wirkt eine Kraft, die diese Stoffe aneinander haften lässt. Dies nennt man Adhäsion. Eine große Adhäsion bedeutet eine gute Haftung wie z.B. Leim, Öl, Kleister, Lacke, Kunstharz Eine geringe Adhäsion ist eine geringe Haftung wie z.B. bei