Alles rund um Bauen und Wohnen!

Kapillarität

Kapillarität beschreibt die Haarröhrchenwirkung, Kapillarwirkung. Wenn eine Flüssigkeit in engen Röhren nach oben steigt. Im Baubereich wirkt sich Kapillarität besonders bei Feuchtigkeit aus. Feuchteschäden im Mauerwerk zeigen gut Kapillarität.

Haarröhrchen = Kapillare

Wirkung: Das Zusammenwirken verschiedener Eigenschaften wie der Adhäsion, also die Bindekraft des Wassers am Röhrcherand und der Kohäsion des Wassers, also die Oberflächenspannung. Die Erdanziehungskraft wirkt entsprechend entgegen und begrenzt damit das Aufsteigen.

Ein Mauerziegel (porös) lässt besser Feuchtigkeit aufsteigen als ein Klinker (kompakt). Im Mauerwerk zieht Feuchtigkeit nach oben.

Ein Pinsel saugt durch diesen Effekt Farbe in sich auf, ebenso wie ein Schwamm.

Tipps:

Um die Kapillarität zum Beispiel bei aufsteigender Feuchtigkeit zu unterbinden, sollte man eine kapillarbrechende Schicht einbauen. Hierzu eignet sich z.B. Kies

Baustoffe mit Kapillarität

  • Naturstein
  • Mauerziegel
  • Beton
  • Mörtel
  • Holz
  • Dämmstoff
Previous Article

Next Article