Rohbau

In der Rohbau-Phase werden im wahrsten Sinne Grundsteine gelegt und es ergeben sich viele Fragen:

Gibt es einen Materialtipp für Bauherren zum Rohbau?

Eine klare Empfehlung kann im Vergleich zu Porenbeton, Bimsstein oder Tonstein nicht gegeben werden. Wandstärken entscheiden über den Dämmwert und damit über weitere Kostenfaktoren wie Fassadendämmung oder nur Putzfassade. Vergleichen lohnt sich!

Eine detaillierte Übersicht zu Wandbaustoffen finden Sie hier.

Wie kann man im Rohbau ohne Qualitätsverlust sparen?

Beim Einsatz von Leichtbeton kommt zwar ein höherer Materialpreis zum tragen, aber da das Materiel schneller verließt, lässt sich hier deutlich an Personalkosten durch weniger Arbeitskräfte sparen.

Was gibt es im Rohbau zur Abdichtung zu beachten?

Neben der klassischen Bitumenabdichtung kann auch auf flexible oder geüllte Dischtschlämme zurückgegriffen werden. Die schnelle Abbindzeit kann dabei das Zuschütten des Aushubes beschleunigen und damit den Bau an sich, was ebenso Geld spart.

Warum ist das richtige Abdichten im Rohbau so wichtig?

Eine fachmännische Abdichtung ist unabdingbar. Besonders im Sohlen- und Kellerbereich passieren oft Fehler, die dann sehr teuer werden. Feuchteschäden durch aufsteigendes Grundwasser, stehende Nässe oder gar Starkregenereignisse sind oft nur durch umfangreiche Maßnahmen einzudämmen bzw. nur schwer wieder zu beseitigen.

Was gibt es bei Altbauten und der Rohbausubstanz zu beachten?

In den 60er und 70er Jahren sind häufig Fehler in den Hohlkehlen zu finden. Das sind die Übergänge zwischen Bodenplatten zu den den Wänden bzw. Decken zu Wänden. Das ist der häufigste Grund für Feuchteschäden.

Brauche ich einen Keller?

Je nach Ausstattung kann ein Keller bereits mit Mehrkosten von ca. 300€/qm ein günstiger Raum sein. Aber viele Faktoren spielen hierbei eine Rolle:
– Beschaffenheit des Baugrundstückes
– Drückendes Wasser sorgt für die Verdoppelung der Baukosten
– Tragfähigkeit des Bodens entscheidet über die Ausprägung der Bodenplatte
Ein sog. Hochkeller, steht ca. 60-90cm über dem Boden heraus bietet die Möglichkeit den Keller Richtung Wohnraum zu erweitern und spart Aushub. Zu beachten ist dabei die Anforderung an Brandschutz z.B. im Bereich Fensteröffnung zur geforderten Höhe bzw. Breite und zur Raumhöhe.

Wo finde ich den passenden Rohbau-spezialisten?

Nichts in Ihrerer Nähe gefunden. Bitte versuchen Sie es erneut.