Alles rund um Bauen und Wohnen!

Imkergold

Imkergold

Imkergold

Hier stelle ich Euch die eigenen Eindrücke rund um die Honigverarbeitung in Kombination mit Alkohol vor. Ein Laufkollege und ebenfalls Imker brachte mich auf die Idee, es selbst zu versuchen. Ich habe es mal Imkergold getauft, weil es:

  1. diese kleine Leckerei den Geruch des Bienenkastens in sich trägt (Suchtgefahr, nicht mit Honiggeruch zu verwechseln)
  2. der Tropfen goldgelb leuchtet
  3. nach süßem Likör schmeckt und auch Frauen darauf fliegen

Zutaten für das Imkergold

Imkergold
  • 1 Flasche Doppelkorn/Wodka 0,7l
  • Deckelwachs (faustgroß – aus einem Zander Rähmchen) entweder mit ordentlich Honiganteil
  • oder ca. 200gr. Honig (je mehr, desto süßer)

Zubereitung:

Schritt 1:

Geeignetes Geßäss / Flasche suchen, idealerweise 1,0Liter. Die Flasche dient vordergründig des Ansetzens. Später kann und sollte noch umgefüllt werden.

Schritt 2:

Doppelkorn einfüllen, Honig einfüllen. Deckelwachs zerbröselt einfüllen.

Schritt 3:

An einem sicheren Ort verwahren und regelmäßig schütteln / kippen, damit das Wachs sich weiter auflöst.

Schritt 4:

Nach ca. 3 Monaten umfüllen. Du wirst sehen, dass sich in der Flasche 2 Ebenen bilden. Die dickere Ebene unten mit Wachsanteil, die obere eher klar. Ich fülle beide ab und filter das Deckelwachs mit feinem Sieb heraus, da “Nicht-Imker” das Wachs nicht so mögen bzw. mit dieser Natürlichkeit Schwierigkeiten haben.

Schritt 5:

Kalt in Grappa-Gläsern servieren und genießen.

F&Q zu Imkergold:

Warum nimmst Du Deckelwachs?

  • Deckelwachs fällt logischerweise bei der Honigernte an, wenn die Waben entdeckelt werden. Nur so lässt sich der Honig effizient und rähmchenfreundlich schleudern. Am Deckelwachs klebt Honig und dieses Gemenge lässt sich schlecht verarbeiten bzw. trennen. Damit ist das Rezept eine alternative Verwertungsmöglichkeit zum einfachen Einschmelzen. Deckelwachs ist sehr rein und damit hat man keine Verunreinigungen im Stöffchen.

Wo bekomme ich Deckelwachs her?

  • Falls Du nun nicht selbst Imker bist, solltest Du mal einen fragen. Frag am besten im Mai oder Ende Juli/August, passend zur jeweiligen Honigernte.

Kann Propolis im Imkergold sein?

  • Nein, das ist eher unwahrscheinlich, da Deckelwachs nichts mit dem Drang der Bienen zutun hat, Hohlräume zu schließen / versiegeln die nach außen gerichtet sind.

wieviel % Alkohol hat Imkergold?

  • Diese Frage lässt sich über die Verhältnisrechnung ermitteln. Man gibt 0,7Liter mit ca. 40% und erhält 1,0Liter Getränk. Wieviel Alkohol ist dann in 1Liter in % -> 0,7*,4 = 0,28Liter Alkohol -> 0,28l Alkohol in 1l Flüssigkeit -> ca. 28%

Darf ich das Stöffchen denn Imkergold nennen?

  • Naja, mir kam der Name als Idee selbständig und nun hab dazu mal im DPMA-Register nachgeschaut (04.04.2022) – Es ist kein Marken-Eintrag vorhanden. Es gibt allerdings eine Imkerei die Ihren Honig im regionalen Kontext so nennt.
Previous Article

Next Article

Related Post