Alles rund um Bauen und Wohnen!

Diversität beim Wohnen

Diversität

Kurz sollte in dem Zusammenhang der Überschrift Diversität erläutert werden. Aus dem Lateinischen kommend, bedeutet es Vielfalt und Vielfältigkeit. Diversität bzw. gern genutzt Diversity werden häufig im Zusammenhang mit Heterogenität oder Unterschiedlichkeit, aber auch Mannigfaltigkeit verwendet.

Im Bereich Bauen & Wohnen ist seit jeher der Konflikt zwischen der Vielfalt des Bauens und der Effizienz gegeben.

Häuser, Innenräume, Anlagen sollen einem klaren Budget folgen, und so greift man auf fertige Pläne, genormte Bauteile oder bekannte Techniken zurück.

In größeren Innenstädten kann seit Jahrzehnten beobachtet werden, wie zum Thema “bezahlbares Wohnen” effiziente Bauten, Hochhäuser, Reihenhäuser entstehen. Gern auch Mietkasernen genannte Objekte stehen dabei massiv im Widerspruch zu Diversität. Plattenbauten haben ihren eigenen Charakter, da sie schnell und mit fertigen Modulen (Betonfertigteile) gebaut werden können und in Rastermaßen hervorragend plan- und baubar sind. Die Optik ist demnach einzigartig langweilig.

Wer sich mit Städtereisen beschäftigt hat, genießt im Gegensatz zu den Mietkasernen in Stadtteilen die Diversität der Innenstädte, gern geprägt von verschiedenen Baustilen, Epochen und wirkenden Städteplanern.

Diversität bedeutet im Bezug auf Wohnen Kreativität. Anders bauen bedeutet andere Pläne, Werkstoffe, Wohnkonzepte.

Beispiele für Diversität in jüngster Zeit sind z.B.:

Tinyhouse-Konzepte – Leben auf engstem Raum durch durchdachte Wohnraumlösungen, gern kombiniert mit Flexibiliät, was sicherlich im Widerspruch zur Immobilie steht.

Related Post